Versprechen nicht erfüllt

Dieser Text kann Werbung enthalten.

#mytestasambeauty, #essenceofyouth, #asambeauty, #dubistschön

Ich habe die Essence of Youth im Rahmen eines Produkttests ausprobiert. Leider konnte mich das Produkt nicht so ganz überzeugen.

Der goldene Karton und auch die glänzende Flasche sehen edel aus. Wobei die Spiegelung in der Flasche das Lesen der Produktbezeichnung nur schwer möglich macht. Aber das finde ich jetzt nicht so tragisch, da ich ja in der Regel weiß, was ich mir ins Bad stelle.

Allerdings finde ich den quadratischen Flakon mit den scharfen Kanten etwas unhandlich. Ich habe kleine Hände und von daher fast schon Probleme, die Pumpe zu betätigen. Zumal sie sich nicht so ganz einfach drücken lässt. Dadurch schießt das Serum übers Ziel hinaus und landet unter Umständen teilweise im Waschbecken. Auch sammeln sich Reste um den Auslass, was unschön aussieht und unhygienisch wirkt. (Siehe Fotos)

Auftragen lässt sich das Serum recht gut. Da hatte ich keine Probleme. Es zieht auch schnell und restlos ein und hinterlässt ein zartes, weiches Gefühl auf der Haut. Für meine trockene Haut reicht es als Pflege aber nicht aus. Ich brauche in jedem Fall anschließend eine Feuchtigkeitspflege, die sich sehr gut über das Serum verteilen lässt und auch gut einzieht.

Den Duft finde ich nicht unangenehm. Cremig, würde ich sagen. Doch das ist für mich der unwichtigste Punkt.

Mit der Wirkung bin ich allerdings gar nicht zufrieden. Zwar haben sich bei mir keine negativen  Reaktionen gezeigt, ich habe das Produkt sehr gut vertragen. Die versprochene Wirkung hat sich bei mir jedoch nicht eingestellt. Die Fältchen wurden nicht geglättet, was ich mit vorher-nachher-Fotos belegt habe. Einzig das Versprechen weicher, glatter Haut wurde erfüllt. Von daher gibt es bei mir eindeutig Punktabzug. Von fünf Sternen würde ich zweieinhalb vergeben.

 

 

Werbeanzeigen

Sichtbare Veränderungen

Dieser Text kann Werbung enthalten

Im Rahmen der Testreihe #bylmeetsdermalogica des Testerforums brands you love durfte ich das BioLumin-Serum von Dermalogica testen. Zwei Wochen lang hatte ich die Gelegenheit, das Pflegprodukt auf seine Wirksamkeit zu prüfen. Das Ergebnis ist in den Bildern, die ich vor und nach dem Test aufgenommen habe, sichtbar.

Nun habe ich nicht mehr die faltenfreie und straffe Haut einer 25-Jährigen. Aber mit fast 60 Jahren bin ich eigentlich ganz zufrieden mit dem Aussehen. Doch wer mag nicht noch weniger Knitter im Gesicht haben. Also habe ich mich auf den Test eingelassen.3_Flasche

Geschickt wurde mir eine Glasflasche die in Weiß gehalten den Eindruck eines medizinischen Produkts vermittelt. Anhand einer Pipette lässt sich das Serum hygienisch aus der Flasche entnehmen, was sicherstellt, dass keine Bakterien von der Haut in die Flasche kommen.

Das Serum selbst ist flüssig und sieht, wenn man mal einen Tropfen auf den Handrücken träufelt, aus wie ein Wassertropfen mit gelblich-milchigem Kern.

Auftragen lässt sich das Serum kinderleicht. Es ist ergiebig, verteilt sich sehr gut auf der Haut und erfrischt. Es zieht schnell ein und hinterlässt das Gefühl,eine leicht ölige, aber nicht unangenehme Schicht auf der Haut zu haben. Entsprechend scheint auf die Feuchtigkeitspflege nicht sofort in den unteren Hautschichten zu verschwinden, sondern nach und nach abgegeben zu werden.

Der Duft ist gewöhnungsbedürftig und für mich nur schwer zu beschreiben. Einerseits stechen leichte Zitrusnoten raus, andererseits aber auch Düfte von Blüten, die meine Nase offensichtlich nicht so mag. In der Inhaltsangabe des Herstellers sind unter vielen Ingredienzien die Kamelienblüte, Grapefruit-Öl, Sonneblumenöl und Chiasamenöl enthalten. Langanhaltend ist der Duft nicht. Er ist beim Auftragen zu riechen und verschwindet fast umgehend.

Die Veränderung der Haut hat sich nicht sofort gezeigt. Erst nach einigen Tagen regelmäßiger Anwendung habe ich feststellen können, dass sich kleine Knitterfalten sichtbar geglättet haben. So sind beispielsweise Falten um den Mund deutlich zurückgegangen und auch seitlich am Kinn und entlang des Unterkiefers hat sich die Haut positiv verändert. Die Fältchen haben sich deutlich verringert. Die Haut sieht straffer aus und fühlt sich weich und gepflegt an.

Der beste Beweis dafür, dass das Serum wirkt war die Frage einer Bekannten, die von dem Test bis dahin noch nichts wusste. Sie ist zwei, drei Jahre jünger als ich, hat aber deutliche Falten. Sie wollte von mir wissen, welches Zaubermittel ich für meine Gesichtspflege benutze. Sie hätte auch gerne etwas davon.

Mein Fazit:

Ich kann das biolumin-c-serum von Dermalogica nur weiterempfehlen. Allerdings sollte jeder Frau, die das Serum benutzt klar sein: Die Haut wird zwar geglättet und gestrafft und dadurch jugendlicher und frischer wirken, aber sie wird dadurch nicht jünger. Setzt man die Pflege wieder ab, wird die Wirkung sicherlich schon bald nachlassen. Das habe ich bis jetzt noch nicht ausprobiert – und ich habe es auch nicht vor. Denn ich bin zufrieden mit dem Ergebnis.

Weitere Infos zum Produkt und Testergebnisse gibt es unter #@dermalogica-deutschland und #@brandsyoulove.de